Klinikportal für Gesundheitsreisen, Rehakliniken und Kurkliniken

Medizinische Bäder

5. Medizinische Bäder

als Therapiemittel erzielen ihre gesundheitsfördernde Wirkung sowohl aus der Wasser- und Wärmeeinwirkung als auch aus den Wirkungen der Badezusätze. Sie werden als Teilbäder, Halb-, Dreiviertel- oder Vollbäder verabreicht.

Bei schweren Erkrankungen des Kreislaufes, nach Herzinfarkten, bei Entzündungen des Herzmuskels oder bekannter Herzschwäche und bei Venenerkrankungen sollten Vollbäder vermieden werden. Weitere Einschränkungen sind in der nachfolgenden Zusammenstellung der verschiedenen Badezusätze und deren Wirkungen nachlesbar.

Badezusatz Indikation / Anwendung Wirkung Untersagt
bei:
Schwefel Hautinfektionen, rheumatische Krankheiten, Schuppenflechte, Ekzeme, schlecht-heilende Wunden, Frauenleiden, Akne Verbesserung der Haut-durchblutung und der Abwehrlage, Steigerung des Stoffwechsels, hautpflegend

schweren Herz- Kreislauf- erkrankungen

Allergien gegen schwefelhaltige Stoffe

Rosmarin

niedriger Blutdruck, Durchblutungs-störungen, funktionelle
Dysregulation

anregend auf Kreislauf und Durchblutung, Streßbewältigung

fieberhaften Krankheiten

usgeprägten Herzkrankheiten

Kamille Hautkrankheiten, schlechtheilende Wunden, Juckreiz, Abszesse entzündungshemmend, desinfizierend

fieberhaften Krankheiten

ausgeprägten Herzkrankheiten

Heublume rheumatische Krankheiten, Bandscheibenchäden, chronische Rückenschmerzen, Lumbago, Nervenentzündungen gefäßerweiternd, schweißtreibend, allgemeine Kräftigung, stoffwechselanregend

fieberhaften Infekten

Tuberkulose

schweren Herz- Kreislauf-
Erkrankungen

Baldrian / Melisse nervöse Erregungszustände, Schlafstörungen, vegetative Dysregulation, Streßfolgen stark beruhigend, schlaffördernd

fieberhaften Infekten

ausgeprägten Herz- krankheiten

niedrigem Blutdruck

Eichenrinde Straffung des Haut- und Unterhautgewebes, Analfissuren, Hämorrhoiden, "offene" Beine, nässende Wunden austrocknend, Reduktion von Hautreizungen aller Art

fieberhaften Infekten

Bluthochdruck

schweren Herz- Kreislauf- Erkrankungen

Fichtennadel Gelenkrheumatismus, Schlafstörungen, Erschöpfungszustände, klimakterische Beschwerden, nervöse Störungen stoffwechselanregend, kräftigend für den gesamten Organismus

fieberhaften Infekten

Tuberkulose

schweren Herz- Kreislauf- Erkrankungen

Bluthochdruck

Luftperlbad Arteriosklerose, vegetative Fehlregulation, Schlaflosigkeit, niedriger Blutdruck, nervöse Erschöpfung kreislaufanregend, allgemeine Entspannung, gefäßerweiternd, leichter Massageeffekt Kreislauf-
dekompenation
Kohlen-säurebad Bluthochdruck, Herzmuskel-schwäche, Koronare Durchblutungsstörung, Gefäßerkrankungen blutdrucksenkend, herzentlastend, gefäß-erweiternd, Verbesserung der Hautdurchblutung

niedrigem Blutdruck

frischem Herzinfarkt

schweren Herzkrankheiten

fieberhaften Infekte

Das Bad im Whirlpool verbessert die Mikrozirkulation von Haut und Unterhautgewebe und führt zu einer Gewebelockerung und Durchblutungs-förderung. Es hilft bei niedrigem Blutdruck, Muskelverspannungen, psychisch-physischen Erschöpfungszuständen und bei ungenügender Abwehrlage. Dagegen sollten Patienten mit manifesten Herzerkrankungen, infektiösen Hauterkrankungen und "offenen" Beinen den Whirlpool meiden.

Wechselarm- bzw. Wechselfußbäder gehören zu den Kneippschen Wasseranwendungen und wirken vorwiegend durchblutungsfördernd. Wirkung und Anwendungsbereiche sind vergleichbar mit den Kaltwasseranwendungen, die wir bereits ausführlich vorgestellt haben. Jedoch sind diese Bäder für Patienten mit Krampfadern oder Venenentzündungen ungeeignet!

© Beachten Sie bitte den Haftungsausschluss und das Copyright in den AGB